Bleiben Sie auf dem Laufenden
 mit unseren Newsletter KuK News und Insta-Account.

Zum Newsletter-Abo

       Zu Instagram      

Hier finden Sie unseren nächsten Veranstaltungen

Juni
20

RUFFINIHAUS Creative Hub, Sendlinger Str. 1 I 10:00 bis 13:00 Uhr

Von der Idee zum tragfähigen Geschäftsmodell –  Workshop "Business Model Canvas"

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – und eine Idee ist noch kein tragfähiges Unternehmen.
 
Jedem Kultur- und Kreativschaffenden gehen bei der Planung und Konzeption viele Fragen durch den Kopf. Bei der Umsetzung gilt es von Marketing bis Zielgruppe, von Preisgestaltung bis Kosten, vieles zu bedenken. Das Business Model Canvas ist ein Ansatz, diese Gedanken zu sortieren und in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Im Kern steht der Mehrwert der Idee, das Besondere. Davon ausgehend entsteht so ein Geschäftsmodell, das die inhaltliche und wirtschaftliche Tragfähigkeit einer Idee greifbar macht.
 
In einem dreistündigen Workshop geben Britta Buck und Susanne Mitterer eine Einführung in das Business Model Canvas nach Strategyzer. Danach haben Sie die Möglichkeit, in Kleingruppen und Einzelarbeit an ganz konkreten Beispielen ihr persönliches Geschäftsmodell zu entwickeln.

Zur Anmeldung

Juli
02

RUFFINIHAUS Creative Hub, Sendlinger Str. 1 I 09:00 bis 13:00 Uhr

Anwender-Workshop: KI für Kreativschaffende – Utopie oder Dystopie?

Die rasante Entwicklung im Bereich der künstlichen Intelligenz eröffnet Kreativen immense Möglichkeiten, können aber auch Ängste im Hinblick auf das eigene kreative Schaffen hervorrufen.

Mit unserem Workshop wollen wir erste Schwellenängste abbauen und zeigen, wie KI kreatives Arbeiten unterstützen und erleichtern kann. Nach einer interaktiven Auseinandersetzung mit dem Thema folgt ein Praxisteil, bei dem unter Anleitung erste Anwendungen ausprobiert werden können.

Referent: André Eckert (Micropol Design)
André Eckert ist freier Designer für visuelles Storytelling, Dozent und Speaker. Durch seine Workshops, gestaltet er positive Zukunfts-Narrative, erschafft immersive Welten und strebt danach, die Rolle Kreativschaffender durch den Einsatz neuer Technologien, Verantwortungsbewusstsein und kontinuierlichen Austausch ständig weiterzuentwickeln und neu zu gestalten.

Zielgruppe: Kultur- und Kreativschaffende ohne Vorkenntnisse, die neugierig auf das Thema KI sind und hauptsächlich visuell arbeiten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Bei Überbuchung behalten wir uns vor, die Teilnehmer*innen nach Eignung auszuwählen. Bitte beantworten Sie daher auch die im Formular gestellten Fragen. Vielen Dank!

Zur Anmeldung

Wir bieten verschiedene Förderungen an - die neuesten finden Sie hier

Munich Startup Festival 2024

Das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft München vergibt zehn kostenfreie Tickets für das Munich Startup Festival am 17. Juli 2024.

Alle Infos

Ruffini Centrale, der Treffpunkt für Kultur – und Kreativschaffende mitten in München

Vom 21. Juni bis 25. Juli 2024 wird der #kreativmuenchen Pop-up-Store am Rindermarkt 10 zum "Ruffini Centrale". Dort zeigen die Unternehmen aus dem RUFFINIHAUS Creative Hub ihre Produkte und Projekte. Egal, ob Designer, Illustratoren, Architekten, Urban Fashion, Musik-, Film- und Buchbranche – das Ruffini Centrale spiegelt die Vielfalt der Kreativen aus dem 1. Stock des Ruffinihauses wider. Der Store ist regulär von Montag bis Samstag, jeweils von 11:00 bis 18:00 Uhr, zum Entdecken und zum Austausch geöffnet.

Zeitgleich dient der Pop-Up-Store als Location, an der sich die Kreativen der Stadt begegnen und für neue Projekte verknüpfen können. Deswegen wird es jeden Donnerstag ab 17:30 Uhr mit „Ruffini Centrale Rendezvous“ ein Vernetzungsformat für Kultur- und Kreativschaffende geben.

Der Kick-off für den Pop-Up-Store "Ruffini Centrale" findet am Freitag, den 21. Juni, um 18:00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Auf Insta folgen

Das war die Music Market Mission France / Germany 2024 in Paris

Vom 22. bis 24. April 2024 fand in Paris die Music Market Mission France / Germany statt, die von Hamburg Music und dem Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft München organisiert wurde und sich an lokale Unternehmen der Musikszene richtete. Partner auf französischer Seite war das Centre national de la musique (CNM). 

Ziel dieser Delegationsreise, für die sich insgesamt vierzehn Unternehmen aus München und Hamburg qualifiziert hatten, war der kuratierte Einstieg in den französischen Musikmarkt verbunden mit der Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen vor Ort aufzubauen und sich dauerhaft im französischen Musikmarkt zu etablieren. So fanden Info-Sessions, Matchmaking bzw. Learning Lunches mit französischen Professionals, Vorstellungen von Best-Practice-Cases und Besuche bei französischen Labels und Studios statt. Das Programm vor Ort war für die Teilnehmer*innen kostenfrei. Zudem wurde ein Reisekostenzuschuss von bis zu € 500,- gewährt.

Wie wertvoll diese Delegationsreise für die Teilnehmer*innen aus München war, zeigt ein Auszug des anschließenden Feedbacks:

Florian Kreier von Angela Aux:
 „Die Trade Mission war eine sinnvolle und sehr lehrreiche Unternehmung. Wir konnten lernen, wie clever und zeitgemäß der französische Staat die Musikkultur unterstützt (z.B. Streaming-Steuer, Zuschüsse für Tour-Musiker*innen etc.). Sowohl die Speed-Meetings mit Professionals aus den Feldern Booking, Management, Sync etc. als auch die Treffen insbesondere am CNM und im Goethe Institut zeigten, wie groß das Interesse für Musik und Musikunternehmen aus Deutschland auf französischer Seite ist.“

Julia Kastl von Delicous Tunes:
 „Persönliche Treffen mit potentiellen Geschäftspartner*innen sind so wichtig! Man erfährt und versteht mehr von ihren Bedürfnissen, als wenn man blind E-Mails verschickt. Besser als eine Messe!“

Daniel Dinkel von Galileo Music Communication:
 „Die Trade Mission Frankreich war für uns eine hervorragende Möglichkeit, mit französischen Labels und Techfirmen in Kontakt zu kommen. Obwohl wir viel auf internationalen Messen unterwegs sind, haben wir bei den Meetings ganz neue Kontakte machen können, die für unsere Arbeit im Musikmarkt von großer Bedeutung sind. Die Trade Mission war hervorragend organisiert und aus unserer Sicht wurden passende Firmen für die Meetings gewählt. Das Networking Dinner war ebenso eine gute Gelegenheit, sich in ungezwungener Art und Weise mit den französischen und deutschen Kollegen über die aktuellen Herausforderungen und Chancen im Musikmarkt auszutauschen."

Tobias Thalhammer von Piosenka Plus:
 „Wertvolle Kontakte vor Ort und wichtiges Wissen für einen Markteintritt wurden mir vermittelt. Die Besonderheiten des Live-Entertainment-Marktes Frankreich waren genauso beeindruckend wie überraschend. Jetzt weiß ich, dass auf eigene Faust ein Marktflop vorprogrammiert wäre. Nun kann man vorausschauend und in Partnerschaft einen neuen Markt professionell angehen.“

Johannes Bauer von Randomend Music STUDIO:
 „Die vielen Speedmeetings waren an die Teilnehmer gut angepasst. Die Interessen wurden vorher abgefragt und führten zu einem konstruktiven Austausch und wunderbaren neuen Kontakten. Die Musikindustrie in Frankreich scheint der Deutschen wieder um einiges im Voraus zu sein. Allein schon die Möglichkeit als Label durch öffentlicher Hand Künstlern für ein ganzes Jahr fixe Monatsgehälter zahlen zu können … Für meinen Teil bin ich nun viel mehr in Kontakt mit französischen Partnern (die sehr am deutschen Markt interessiert sind) und hoffe auf kooperative Aktionen/Konzerte! Natürlich wäre es hervorragend für Münchner Labels, weiterhin an solchen Austauschprogrammen zu partizipieren!“ 

Unsere aktuellen Mieter*innen in den #kreativmuenchen Schaufenster und Läden

Schaufenster Nr. 2 in der Donisl-Passage

Fotoausstellung "Spurensuche München" von Gerhard Grabsdorf

Zur Galerie
Schaufenster Nr. 3 in der Donisl-Passage

Seit über 75 Jahren: Marionettentheater "Kleines Spiel"

Mehr zum "Kleinen Spiel"
Schaufenster Nr. 4 in der Donisl-Passage

Ausgestellt ist das Werk "Enjoy life" (2024) von Martina Hamrik - Acryl auf Leinwand / Schlaufentechnik Design

Mehr zu Martina Hamrik
Ladengeschäft in der Dienerstraße

Das Unternehmen "Neuvonfrisch" gestaltet und vertreibt hochwertige Möbel.

Zur Website